Mit Stretching am Morgen durchstarten

Den Tag mit fünf Stretching-Übungen beginnen und Körper und Geist beleben.

Den Morgen direkt nach dem Aufwachen mit Sport zu beginnen ist nicht nur gut für die Figur, sondern auch für das geistige Wohlbefinden. So weckt man die Muskulatur und schenkt ihr das richtige Maß an Endorphinen, um beschwingt in den Tag zu starten und Stress entgegenzuwirken. Die von Dorothea Wierer zur morgendlichen Fitness vorgeschlagenen Übungen dehnen die Muskeln und verbessern die Beweglichkeit.

Stretching der Gesäßmuskulatur

Das linke Knie beugen und den linken Fuß auf den Boden stellen. Die linke Hand hinter die Hüfte auf den Boden stellen. Die rechte Hand um das linke Knie legen und beim Ausatmen das Knie nach rechts ziehen. Dann die Übung auf der anderen Seite wiederholen.

Kobrahaltung

In Richtung Steißbein dehnen und dabei den Brustkorb nach vorne und in die Höhe ziehen. Mit den Ellenbogen eng am Körper beginnen, die Arme so weit wie möglich verlängern, ohne dabei die Schultern zu heben. Es darf dabei im Rücken kein unangenehmes Gefühl aufkommen.

Stretching der Adduktoren

Stehend, mit gespreizten Beinen beginnen. Das Körpergewicht nach rechts verlagern und dabei das linke Bein getreckt lassen. Die Hüfte nach unten biegen, die Ferse vom Boden lösen und das Knie nach vorne biegen, bis ein leichtes Ziehen entlang der Innenseite des Oberschenkels zu spüren ist. Dann die Seite wechseln und die Übung wiederholen.

Stretching des Musculus iliacus (Hüftmusklatur)

Mit dem linken Fuß einen Schritt nach vorne machen und das rechte Knie auf den Boden setzen. Ohne das linke Bein nach vorne zu bewegen, die Hüfte Richtung Boden drücken und dabei die Wirbelsäule gerade halten. Dann die Übung mit dem rechten Bein vorne wiederholen.

Gleichgewichtsposition unterer Rücken

Von der sitzenden Position aus die Knie zur Brust ziehen. Auf das Gleichgewicht konzentrieren und tief und ruhig atmen. Die Position beibehalten und dabei die Bauchmuskulatur anspannen.

Nach dem Stretching…

Um die während der Übungen verlorenen Mineralstoffe zu ersetzen, ist natürlich ein Frühstück auf Apfelbasis ideal …! Die Marlene® Äpfel können die Hauptzutat für das Frühstück werden: vom Apfel-Smoothie im Mixer bis zu frischen, knackigen Apfelstückchen im Müsli.

Join us on Facebook